Weiter ungeschlagen

3.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 20.09.2015
BF Kickers 94 – Team Creativ 5:0 (3:0)

Solch einen guten Start in die Saison haben die Kickers lang nicht mehr erlebt. Endlich haben wir uns für die Trainingsleistungen und – Mühen belohnt. Allerdings sollte man sich von dem Ergebnis nicht täuschen lassen. Auch Team Creativ hatte einige gute Chancen. Zum Glück hatte Maik einen super Tag erwischt. Das Spiel konnte nicht besser starten. Eigentlich der erste Angriff brachte gleich die Führung. Gut bis zur Grundlinie durchgelaufen, flach nach innen und Kev musste nur noch einschieben. Auch die Spielanlage sah hier richtig gut aus. Hinten erst einmal sicher stehen, das Spiel breit machen und ruhig die Chancen erarbeiten. Guter Pass von Sandy auf Sven, der den Ball irgenwie wieder zu Sandy an die Strafraumgrenze zurücklegt. Trockener Schuss und Tor. Das zweiten Tor sollte eigentlich für mehr Sicherheit sorgen. Kurioser Weise war es das Gegenteil. Nach einigen Wechseln stimmte Einiges nicht mehr. Einige Spieler hatten Probleme die Position zu finden oder auch zu halten. Einige dachten nach den zwei Toren, dass wird ein Selbstläufer. Einmal war ein Spieler der Gäste komplett frei vor unserem Tor. Toll gehalten Maik. Ein weiterer Ball ging recht knapp Links vorbei. Solche Unruhe darf es nach Wechseln nicht geben. Hier muss den Anweisungen des Trainers gefolgt werden und nichts Anderes. Wer weis, wie es läuft wenn ein Gegentor fällt? Zum Glück fingen wir uns und machten dann weiter wie am Anfang des Spiels. Ein Neunmeter (nicht so einer wie bei den Bayern) brachte dann noch die beruhigende 3 Tore Führung.

Nach der Pause merkte man den Gästen an, dass sie das Spiel noch nicht abgeschrieben haben. Sie störten viel früher, als in der ersten Halbzeit. Aber auch diese Phase haben wir überstanden und machten auch hier gefühlt mit dem ersten Angriff das nächste Tor. Hier brauchte Sven nur den Fuß nach einer scharfen Hereingabe gegen halten. Auch das 5. Tor fiel ähnlich. Es gab einige gute Spielzüge schön über die Außen, die allerdings nicht mehr in Tore umgemünzt werden konnten. Das wäre auch zu viel des Guten gewesen. Team Creativ gab sich nie auf und spielte weiter mit, beim Abschluss fehlte ihnen aber etwas das Glück (zum Glück für uns). Ein absolut faires Spiel mit einem verdienten Sieger. Das Ergebnis war vielleicht ein Tor zu hoch. Den Ehrentreffer hätte sich Creativ verdient. Für uns ein Spiel auf dem wir weiter aufbauen können und bei dem Rene gesehen hat, woran weiter gearbeitet werden muss.
Es spielten. Maik, Norman, Nico, Eddy, Christoph, Kev, Sandy, Sven, Felix, Markus, Christian

Olaf B.

Sieg in (!) Warsow

2.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 13.09.2015
Derby Warsow – BF Kickers 94 2:3 (1:1)

Wir sind mit gemischten Gefühlen nach Warsow gefahren, denn immerhin haben wir hier noch nie gewonnen. Unser Ziel sollte sein, aus einer kompakten Abwehr heraus das Spiel zu gestalten. Es ging gut los. Eine schnelle Kombination über Sandy / Kevin und Sven brachten Marcus in Schussposition und der gleich direkt aufs Tor. Doch ein Spieler von Warsow konnte mit Hilfe seiner Hand den Ball abwehren. Neun Meter und Kevin versenkt den Ball souverän. Gleich direkt im Anschluss versucht Maik einen Ball zu retten, der zur Ecke ausrollen wollte. Der Versuch ist nicht geglückt und so konnte der Gegner, mit einem Schuss ins leere Tor, ausgleichen. Das Spiel blieb dann bis zur Halbzeit ausgeglichen. In der Halbzeitpause haben wir gesagt: „Wir stellen etwas um und wollen weiter kompakt stehen“. Jetzt spielten wir besser. Dadurch das Jan und Sven ihre Positionen tauschten kam, mehr Schwung ins Spiel. Hoher Ball von Sandy auf Kevin, der geht durch und vollendet zum 2:1 . Derby wurde jetzt aggressiver und foulte Jan zweimal in aussichtsreicher Position. Doch weder Karte noch zwei Minuten bekam der Gegenspieler. Dann eine umstrittene Situation. Ein Spieler von Warsow kam im Strafraum zu Fall, ohne das ein Spieler von uns ihn berührte und es gab neun Meter. Der Gefoulte schießt selbst und verwandelt. Nur wir ließen nicht nach und erarbeiteten uns weiter Chancen. Es war wieder Marcus der Drauf hielt und nur eine klasse Parade vom Torwart verhindert die erneute Führung. Aber dann spielt Eddy genial durch die Abwehr vom Warsow auf den frei stehenden Kevin. Der lässt sich so etwas nicht entgehen und trifft zur erneuten Führung. Jetzt sollte Warsow nicht mehr vor unser Tor kommen. Wir stellten zu und der Gegner konnte sich nur mit langen Bällen befreien. Doch die waren keine Gefahr für unsere Abwehr. Dann kam der Schlusspfiff und der Jubel war riesengroß. Der erste Sieg in Warsow und dann auch noch verdient. Super Jungs. Klasse Vorstellung von unserer kompletten Abwehr, welche in den Vorbereitungsspielen nicht besonders glänzte. Großes Lob an Jan und Sven, die durch Ihre unerbittlichen Angriffe den Gegner so sehr beschäftigten, dass diese nicht mit in die Offensive eingreifen konnten . Note Eins für Kevin ( 3 Tore und tolle Abwehrarbeit) und Eddy ( hat alles im Griff gehabt und der Gegner biss sich an ihm die Zähne aus ). Sieg für die Mannschaft durch eine tolle Teamarbeit.

Olaf B.

Nicht zu verstehen?!

19.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 26.04.2015
SC Falkenhorst – BF Kickers 94 3:1 (2:0)

Nach unserem guten kämpferischen Spiel bei Dallgow (0 zu 1) wollten wir heute mehr. Wir stellten die Taktik doch sehr offensiv ein. Wir wollten die Falkenhorster früh unter Druck setzen und so zu Chancen kommen. Also rein in die erste Halbzeit und sofort auf den Gegner. Gutes frühes Stören und so auch gleich die ersten Tormöglichkeiten. Leider wurden diese vergeben. Nach einem Konter die erste Möglichkeit für den Gastgeber, doch Maik ist auf der Hut. Vorne für uns ein Lattenschuss von Dusche und, ich glaube, ein neunmeterwürdiges Foul an Jan. Leider blieb der Pfiff aus. Danach aus dem nichts das 1 zu 0 für den Gastgeber. Ein langer Pass, ein komplett freier Spieler und am Torwart vorbei ins lange Eck. Bis dahin war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Na ja passiert halt. Weiter und dann wird das schon. Von wegen weiter. Fehlpässe im Spielaufbau, Ungenauigkeiten und dazu noch Fehler bei der Deckungsarbeit. Zum Glück hat Maik einen guten Tag. Leider dann doch das 2. Tor für den SC. Keine Zuordnung vor unserem Tor und dann braucht Falkenhorst nur noch von der Strafraumgrenze einzuschieben. Halbzeit und bei der Ansprache von Rene „wackelten die Wände“. Alle waren sich einig in der Zweiten das Spiel um zu biegen.

Also wider frühes Zustellen und Stören beim Spielaufbau. Der erste Fehler in der Verteidigung, langer Ball nach rechts außen, Verteidiger aussteigen lassen und rein damit ins lange Eck. Maik konnte einem leid tun. Der Rest ist relativ schnell erzählt. Beste Chancen blieben liegen, immer wieder das Falsche vor dem Tor. Sonst so sichere Schützen (Jan, Dusche…..) treffen das Tor nicht, schießen den Torwart an oder treffen den letzten Verteidiger vor dem Tor. 5 Minuten vor dem Schluss der Anschluss durch Christoph´s „Kullerschuss“ ins kurze Eck, mit dem TW auf dem falschen Bein. Mehr wurde nicht erreicht. Wir hätten glaube ich noch 20 oder 30 Minuten weiterspielen können, ohne das Tor zu treffen. Die zweite HZ war bis auf die Chancenverwertung völlig in Ordnung. Darauf müssen wir aufbauen.

Großes Lob an die Falkenhorster Jungs für ihr engagiertes Auftreten. Mit sieben Leuten völlig unaufgeregt durchgespielt. Hinten mit viel Kampfgeist verteidigt und die Chancen nach schnellen Spielzügen gnadenlos ausgenutzt. Allerdings haben wir Ihnen gerade das Tore schießen zu einfach gemacht.

Tor:
3:1 Christoph

Es spielten:
Maik, Christian H. und D., Norman, Felix, Andy D., Eddy, Dirk, Dennis, Sven, Jan, Christoph

Olaf B.

Endlich wieder Fußball in der Freizeitliga!

17.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 12.04.2015
Team Dallgow – BF Kickers 94 1:0 (1:0)

Nach gefühlten Ewigkeiten gab es wieder ein Ligaspiel und das beim starken Team in Dallgow. Gerade nach dem 1 zu 7 im Hinspiel, wollten wir heute besser abschneiden und versuchen Punkte zu holen.
Alle hatten gut trainiert und freuten sich auf das Spiel. Leider gab es vor dem Spiel noch Hiobsbotschaften. Mit Tobi, Kev, Christian H. und Mario fielen kurzfristig 4 Leistungsträger aus. Mit einer sehr defensiven Grundeinstellung begannen wir die Partie. Ins offene Messer wollten wir nicht laufen. Leider gab es immer wieder Probleme mit dem Stellungsspiel unserer Hintermannschaft. Auch weil einig ihre Positionen nicht beibehielten. So dauerte es nur 10 Minuten und wir lagen mit einem Tor hinten. Nach einer Ecke darf man keinen Gegner so frei stehen lassen. Man hat genug Zeit sich zu stellen, um das zu verhindern. Das der Schuss noch unhaltbar abgefälscht wurde, tat ein übriges. Bis zur Halbzeit gelang es mit Geschick und auch mit Glück ein weiteres Tor zu verhindern. Nach vorn ging kaum etwas. Ein, zwei Fernschüsse das war es aber auch.

In der Halbzeit munterten wir uns gegenseitig auf und wollten in der zweiten auch mehr nach vorn machen. Also ran. Unser Rezept ging auf und wir wurden etwas mutiger und erarbeiten uns einige Chancen. Verschweigen möchte ich nicht, dass die Dallgower immer wieder Chancen hatten das Ergebnis zu erhöhen. Hier waren Andy und auch Mike einige Male gut zu Stelle. Nach einem tollen Konter über die rechte Seite, ging Dirk in Richtung Tor und legte mustergültig zu Sven am langem Pfosten. Wie der Ball dann noch übers leere Tor gehen kann? Pech, Aufregung…..??? Na ja, irgendwie wäre es die Belohnung für die gute kämpferische Leistung gewesen. Jeder hat den Anderen unterstützt. Jan versuchte trotz Verletzung immer wieder dem Spiel eine Wende zu geben. Es sollte halt mal wieder nicht sein. Gegen die Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte, kriegen wir es einfach nicht hin. Zu erwähnen ist noch, dass Dallgow einen 9 Meter an den Pfosten schoss. Ansonsten war es ein faires Spiel mit einem gut leitenden Schiedsrichter. Lasst uns die Saison gut zu Ende spielen und Spaß haben. Einige Spiele sind es noch. 2x Ballstars, Inter, Falkenhorst, Derby, und Creativ. Leichter wird es nicht.

Tor:
Fehlanzeige

Es spielten:
Maik, Norman, Eddy, Andy D., Sven, Christian D., Christoph, Jan, Dennis, Dirk, Felix

Olaf B.

Gutes Spiel beim Tabellenführer

13.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 08.03.2015
FC Sunday – BF Kickers 94 4:3 (4:2)

Im letzen Spielbericht habe ich schon auf die schwere Aufgabe am heutigem Sonntag hingewiesen und ich sollte recht behalten. Heute wollten wir aus einer sicheren Deckung heraus ruhig aufbauen. Viel Ballbesitz auf unserer Seite sollte den Gegner nicht die Gelegenheit geben sein Spiel aufzuziehen. Vorn hatten wir schnelle Leute und wollten dann Nadelstiche setzen. Gesagt getan. Die ersten 5 Minuten haben wir so gut über die Runden bekommen. Leider wurde der erste Ballverlust, bei eigener Vorwärtsbewegung, sofort bestraft. Schnelles Umschalten, ab in Richtung Grundlinie und quer zum langen Pfosten, wo nur noch vollendet werden musste. Na ja passiert halt. Also weiter ruhig. Wir wurden etwas mutiger und liefen prompt in den nächsten Konter. Gleicher Ablauf wie beim ersten Tor. Aufmunterung vom Trainer und die Forderung sich auf eigene Stärken zu konzentrieren. Gutes Nachsetzen von Jan, den Torwart ausgespielt und Anschlusstreffer. Was nicht sein muss, war das „Umtreten“ von Jan durch die Nr. 10 von Sunday. Der Ball war da schon im Netz. Wir suchten weiter unsere Chance und hatten auch ein zwei Szenen. Beispielhaft dafür der Lattentreffer von Sven (tolles Spiel beim Debüt). Ein langer Ball von Sunday auf Ihren Stürmer, ein kleiner Stellungsfehler und wir waren wieder mit zwei Toren hinten. Da hingen die Köpfe und es kam noch ein weiteres Tor. Kleine Fehler werden halt sofort bestraft. Vor der Pause gelang es uns auf 2:4 zu verkürzen.

In der Pause hat Rene uns noch einmal aufgemuntert, so weiter zu machen und die sich ergeben Chancen besser zu nutzen. Also los. Ins offene Messer wollten wir nicht laufen und haben weiter unser Spiel von hinten aufgezogen. Gute Chancen wurden vergeben oder vertändelt, aber ca. 5 Minuten vor dem Ende, das 3. Tor. Genug Zeit war noch vorhanden, dass Ergebnis zu verbessern. Wir versuchten nun noch früher zu stören und brachten so den Tabellenführer ein wenig aus dem Konzept. Weitere Chancen wurden erarbeitet: Sicherlich mussten wir weiterhin höllisch bei den Kontern aufpassen. Das Glück war wieder einmal nicht auf unserer Seite. 2 Mal Pfosten nach guten Aktionen von den beiden Christians und dann war Schluss. Leider kein Punkt, „nur“ Lob von Sunday für das gute Spiel.

Eine Sache möchte ich noch ansprechen. Das Tobi vom Torwart umgestoßen wird, gehört in keine Liga. Kein Vorwurf an den Schiri (machte ein gutes Spiel), dass geschah in seinem Rücken. So etwas, genau wie in der ersten Halbzeit bei Jan, muss nicht sein und nötig hat es Sunday schon gar nicht.
Für uns heißt es weiter arbeiten und in der nächsten Woche gegen Seeburg versuchen 3 Punkte zu holen. Auf geht´s!

Es spielten:
Maik, Tobi, Eddy, Sven, Christian H. und D., Mario, Jan, Dennis

Ein Verein-zwei Mannschaften-zwei Halbzeiten-zwei Gesichter = 4 zu 4

12.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 28.02.2015
BF Kickers 94 – Brieselanger AllStars 4:4 (3:0)

Bei nasskaltem Wetter fand heute das Brieselanger Freizeitderby statt.

Wie immer waren beide Mannschaften hoch motiviert. Die Kickers legten los wie die Feuerwehr. Ließen Ball und Gegner laufen und führten nach 7 Minuten 2 zu 0.
Ein wunderschönes Kopfballtor von Jan nach 2 Minuten und ein abgefälschter Ball (oder war es doch ein Eigentor?) brachten die verdiente Führung. Die „Heimmannschaft“ hat in der gesamten ersten Halbzeit den Druck auf die All Stars sehr hoch gehalten. Bei Abstößen wurde sofort zu gestellt, der Ballführende immer angegriffen sowie die Passwege zugestellt. Leider entsprang dieser Überlegenheit nur noch ein Tor. Chancen waren da. Diese wurden leider vergeben oder von Benny gehalten. Ihm ein großes Lob für seine sehr gute Leistung im gesamten Spiel. Die All Stars versuchten zwar nach vorn zu spielen, kamen aber nur zu 2-3 Fernschüssen.

Die zweite Halbzeit wollten wir genauso gestalten. Allerdings merkte man schon beim Anpfiff das die All Stars sich noch nicht aufgegeben hatten. Nun machten sie früher Druck, zwangen uns so zu Fehlern und bestraften diese fasst zu 100%. 10 Minuten, 4 Chancen, vier tolle platzierte Torschüsse und wir lagen hinten. Gnadenlose Strafe für die individuellen Fehler. So etwas nennt man Effizienz. Zwischenzeitlich hatten wir auch noch die Chance, durch einen 9 Meter, auf 4 zu 2 zu erhöhen. Toll gehalten Benny!

Nach dem 3 zu 4 wollten wir die verbleibenden 15 Minuten nutzen, dass Ergebnis zu unseren Gunsten zu verbessern. Wir bekamen das Spiel wieder etwas besser in den Griff und erarbeiteten uns einige Torgelegenheiten. Der Ausgleich gelang Jan durch einen guten Schuss von der Strafraumgrenze.
Wir hatten uns viel vorgenommen und können zum Schluss noch mit den einen Punkt „zufrieden“ sein. Nächste Woche geht es zu Sunday. Einfacher wird es dort sicher nicht. Den All Stars wünschen wir für die Rückrunde viel Erfolg!

Olaf B.

BF „Jung“Kickers 94 Turniersieger

Das in jeder Hinsicht mit 9 Mannschaften gut besetzte diesjährige Mitternachtsturnier der BF Kickers 94 am 07.02.2015 in der Zeebr@-Halle brachte nach langer Zeit mal wieder zumindest für einen Teil des Gastgeberteams einen vollen Erfolg – den Turniersieg.

Mit attraktiven Spielen hatten sich die BF Jungkickers über die Gruppenspiele bis ins Finale gebracht. Und das doch relativ souverän. Viele gelungene Spielzüge und Kombinationen, gepaart mit individuellen Stärken haben zum wohlverdienten Erfolg geführt. Selbst der über Jahre hinweg immer präsente Favorit Inter Fulk’n Sey wurde zweimal klar bezwungen, mit 4:0 und 3:0.

Aber auch die anderen Spiele hatten es in sich. Keine Mannschaft gab sich so leicht geschlagen. Die Kräftekonstellationen vergangener Spiele und Turniere zählten nicht. Hier wurden die „Karten neu gemischt“.

Unsere BF Oldkickers konnten zwar nicht an die Erfolge der Jungen anknüpfen, gaben sich aber in keinem Spiel leichtfertig geschlagen und haben auch die Niederlagen mit Fassung getragen. Gefeiert hat danach das ganze Team der Kickers.

Gruppensieger wurden die BF Kickers sowie die Youngsters des FSV 90 Altentreptow. Der Begriff Youngsters ist relativ, haben doch neben den A-Junioren auch zwei Oldies mitgespielt, dessen Trainer (im Tor) und der uns noch bekannte Frank (früher bei den Allstars und dann Ü50).
Begeistert hat die moderne und schnörkellose Spielweise der Jugendlichen, die den Ball geschickt laufen liessen und so auch zum verdienten Erfolg kamen. So war das Finale schon frühzeitig absehbar, ohne die Leistungen der anderen Mannschaften zu schmälern.
Dementsprechend war das Finale BF Youngkickers 94 gegen FSV 90 Altentreptow eine wirklich „knappe Kiste“ mit einem 1:0-Sieg.

Das in den vergangenen Jahren sieggewohnte Team von Inter kam auf den 3. Platz.

Allen drei Erstplatzierten an dieser Stelle nochmals die herzlichsten Glückwünsche!

Unsere „Oldies“ hatten zwar oft grosse Mühe, ihr Spiel zu finden. In vielen Fällen gingen gewollte Abspiele oder Pässe ins Nirvana. Aber eben dementsprechend war auch die Gegenwehr der anderen Teams. Wie bereits dargestellt, haben sich alle nichts geschenkt. Dabei blieb aber das Turnier weitestgehend sportlich sehr fair, wozu auch die jeweiligen Schiedsrichter aus den Mannschaften ihren Anteil hatten.

Grosses Kompliment an alle, die kamen und mit ihrem Einsatz mithalfen, das Turnier wieder zu einem sportlich schönen Ereignis werden zu lassen.

Schade nur, dass unsere Freunde von den Allstars trotz Avisieren zweier Teams nicht mal eine Mannschaft ins Rennen zu schicken konnten. Das Mitternachtsturnier hätte damit wie gewohnt eine weitere Bereicherung erfahren können.

Vielen Dank den Organisatoren der BF Kickers 94 für dieses wiederum schöne Turnier wie auch den beiden Mädels, die für das leibliche Wohl aller beigetragen haben.

Wir würden uns freuen, mit diesen sportlich attraktiven und sympathischen Mannschaften auch im nächsten Jahr wieder rechnen zu dürfen.

Die Tabellen mit den Spielergebnissen und Platzierungen sowie einige Fotos (Mannschaftsfoto der BF Kickers 94 und von der Siegerehrung der drei Erstplatzierten) seht ihr in der Anlage!

Unsere sportlichen Grüsse gehen an alle Teilnehmermannschaften! Wir wünschen euch viel Erfolg in euren jeweiligen Spielklassen für die Rückserie!

ph13

1. Platz BF JungKickers 94

2. Platz FSV 90 Altentreptow

3. Platz Inter Fulk n Sey

Mannschaftsfoto BFK 94

2015-02-07 Mitternachtsturnier Endstand

Den Faden verloren

07.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 07.12.2015
Team Creativ – BF Kickers 94 2:1 (0:1)

Der Start begann verheissungsvoll mit viel Druck und Chancen für die Kickers.
Aber entweder wurde vorbei bzw. zu hoch geschossen oder der Torwart von TC konnte gut parieren. Es schien dennoch eine recht sichere „Kiste“ für die Kickers zu werden.
Aber auch TC hatte in der 1. Halbzeit die eine oder andere nicht ungefährliche Konterchance.
Mit dem 1:0 nach einer sehr guten Eingabe durch Christian D. von rechts auf den freistehenden Kevin B. hoffte man auf ein souveränes Spiel und Ergebnis.

Doch weit gefehlt. Die Kickers waren in der 2. Halbzeit wie verwandelt. Nichts gelang mehr. TC bekam mehr Spielanteile und nutzte diese auch konsequent zum 2 :1-Endstand. Die Verteidigung der Kickers wurde zunehmend konfuser, so dass es kaum noch von hinten heraus zu einem konstruktiven Spielaufbau kam. Die Stürmer der Kickers warteten demnach oft hoffnungslos auf verwertbare Bälle. Die größte Chance zu einem Ausgleich hatte Christian D. in der Nachspielminute.
Das war es denn auch. Schade, aber selber versemmelt.

Tore:
0:1 Kevin B.
1:1 Team Creativ
2:1 Team Creativ

Spieler:
Mail (Tor), Kevin B., Michael F., Michael Frentz, Felix, Norman, Andreas D., Mario, Christian H., Christian D.

ph 13

Ein nie gefährdeter Sieg

11.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 30.11.2014
BF Kickers 94 – Rasenmafia Wustermark 10:3 (6:1)

Heute Früh um 9.00 Uhr war Anpfiff. 8 Spieler haben zu so früher Stunde aus dem Bett gefunden. Es war a………kalt, aber wir waren von der ersten Minute an hellwach. Nach 5 Minuten führten wir 2 zu 0 und bestimmten das Spiel nach Belieben. Die Rasenmafia war hier doch sehr verhalten unterwegs. Nur ihr Torwart hatte einen glänzenden Tag und vereitelte viele Chancen. Das war ein Manko in der ersten Halbzeit. Die vielen, teilweise sehr gut herausgespielten Chancen wurden nicht konsequent genutzt. Nach ca. 15 Minuten führten wir 3 zu 0. Leider kam nun ein wenig der Schlendrian in der Mannschaft auf. Es wurde nicht mehr so intensiv gestört wie die erste Viertelstunde. Nach einem verunglücktem Abstoß kam Wustermark zum 1 zu 3. Das wir bis zur Halbzeit noch 3 Tore machten, war ganz gut und brachte wieder etwas Ruhe rein.
In der zweiten HZ begannen wir sehr verhalten und bekamen nach dem 2. verunglückten Pass aus dem Strafraum heraus das 2 zu 6. Nichts passiert und weiter nach vorn. Wir bauten den Vorsprung auf 8 zu 2 aus, bevor Wustermark durch einen gut gespielten Konter verkürzte. Für unseren Torwart ein sehr unglückliches Spiel. Kaum etwas zu tun, immer bemüht nicht zu kalt zu werden und 3 Gegentore. Bis zum Schlusspfiff schossen wir noch 2 Tore und ließen noch einiges liegen. Das wäre aber auch zu viel des Guten gewesen, da sich die Rasenmafia nie aufgab und immer weiter kämpfte. Ein sehr faires Spiel von beiden Mannschaften. Dank vom Schiedsrichter.

Es spielten:
Mike, Micha, Norman, Felix, Christian H., Jan, Christian D. und Michael F.

Olaf B.

Wir können doch noch gewinnen!

08.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 09.11.2014
BF Kickers 94 – SC Falkenhorst 2:0 (1:0)

Vorab freuen wir uns erst einmal, dass Lukasz, nach Knieproblemen, wieder spielen konnten. Toll und wir hoffen auf eine „knitterfreie Zeit“.

Spiele gegen Falkenhorst sind für uns ja immer etwas besonderes, wenn ich mir die letzten Begegnungen so anschaue. Heute wollten wir unsere eigentlich gute Form, auch in Punkte ummünzen. Also einigten sich die „Aushilfstrainer“ (gute Besserung für Rene) auf eine 3, 2, 1 (meins) Formation. Falkenhorst war auch die erwartet offensivstarke Mannschaft. Es entwickelte sich ein sehr intensives schnelles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Ein fast offener Schlagabtausch, mit der ersten guten Chance für uns. Leider vergeben wir diese. Aber beim zweiten schnelle Angriff über 3 Stationen versenkte Jan den Ball im langen Eck. Falkenhorst intensivierte seine Bemühungen, fand aber in Maik seinen Meister. Tolle Partie von ihm. Wir hätten uns in der ersten Hälfte nicht über den Ausgleich beschweren dürfen. Torszenen gab es auf beiden Seiten massig. Wie gesagt, ein sehr kurzweiliges, unterhaltsames Spiel. Mit diesem knappen Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Bemängelt wurde bei einigen Spielern die Eigensinnigkeit vor dem Tor, mit der klaren Ansage dies in der Zweiten abzustellen. Ansonsten-so weiter machen.

Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der Ersten, wobei es uns etwas besser gelang Falkenhorst vom Tor weg zu halten. Fairerweise soll aber erwähnt werden, dass Falkenhorst mit nur einem Wechsler angereist war. Das zweite Tor war in der Entwicklung gleich dem Ersten. Schnelles Spiel über 3-4 Stationen- Jan- Tor. Aber habt acht, es waren noch gut 15 Minuten zu absolvieren und wir haben schon höher gegen die Falkenhorster geführt. In diesem Spiel ließen wir uns die Punkte nicht mehr nehmen. Großes Lob für die tolle, mannschaftlich geschlossene Leistung mit einem hervorragenden Maik im Tor. In der zweiten Halbzeit gefiel mir besonders die Ruhe, auch verbal, in unseren Reihen.

Bei beiden Mannschaften bedanke ich mich als Schiedsrichter für das immer faire Verhalten auf dem Platz. So ein Spiel leitet man gern.

Tore:
1:0 Jan
2:0 Jan

Es spielten:
Maik, Mario, Norman, Jan, Eddy (gute Besserung), Dirk, Christoph, Felix, Christian D. und H.

Olaf B.

Hohe Niederlage ohne Kampf

06.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 19.10.2014
BF Kickers 94 – Team Dallgow 1:7 (1:3)

Heute nur ein kurzer Bericht, da das Ergebnis für sich spricht.

Mitgehalten haben wir nur in den ersten 10 Minuten und da auch verdient geführt. Was dann kam, kann ich und auch der Trainer nicht verstehen. Nach 10 Minuten liefen wir unseren Gegenspielern hinterher, so dass die Einschläge immer näher kamen. Dank Maik im Tor war es bis zur Pause nur ein 1 zu 3 Rückstand.
Nach der Halbzeit wollten wir versuchen das Ding noch positiv zu gestalten. Denkste zwei Angriffe von Dallgow und der Rückstand lag bei 4 Toren. Nun war die Luft komplett raus. Glücklicherweise hatte Maik wirklich einen sehr guten Tag und Dallgow ließ noch einige Möglichkeiten liegen. Also ein zwei Chancen hatten wir im Gegensatz zu Werder Bremen. Nächste Woche geht es gegen Team Creativ und da sollte unbedingt ein Sieg her. Ansonsten rückt das Ziel die Endrunde zu erreichen, in immer weitere Ferne.

Danke an Andy fürs Pfeifen und Gratulation an Dallgow.

Tore:
1:0 Christian D.
1:1 Dallgow
1:2 Dallgow
1:3 Dallgow
1:4 Dallgow
1:5 Dallgow
1:6 Dallgow
1:7 Dallgow

Es spielten:
Maik, Kevin B., Michael F., Norman, Eddy, Christian H., Micha, Fabian, Felix, Dirk, Mario, Christoph, Christian D.

Olaf B.

Täglich grüßt das Murmeltier, wieder gut gespielt und gekämpft – wieder keine Belohnung

Wolfgang-Drescher-Pokal, 12.10.2014
Inter Fulk`n`Sey – BF Kickers 2:1 (0:1)

13 Leute standen heute im Pokalspiel in Falkensee zur Verfügung. Leider musste Kev noch kurzfristig absagen, da sein Arbeitgeber den Dienstplan kurzfristig verändern musste.

In der ersten Halbzeit gelang es uns, wie im Meisterschaftsspiel,ganz gut Inter vom Tor weg zu halten. Eine große Chance hatte der Gegner in der ersten Halbzeit nicht wirklich. Wir machten im Mittelfeld und hinten die Räume eng. So konnten wir einige Bälle erobern und nach ca. 10 Minuten selbst ganz gute Angriffe kreieren. Gute Möglichkeiten wurden durch Dirk, Mario und Christoph vergeben. Jan schaffte in der ersten Halbzeit die verdiente Führung. Wieder einmal schnell über Außen gespielt und Jan konnte sich gut in der Mitte freilaufen, bekam den Ball und schloss stramm ins lange Eck ab. Dabei blieb es bis zur Halbzeit. Das einzige Manko im ersten Spielabschnitt- die Chancenverwertung.

In der zweiten Halbzeit also weiter so und versuchen aus einer sicheren Abwehr selber Chancen zu erarbeiten. In der Anfangsphase gelang es uns ganz gut, allerdings gab es kaum noch Entlastung mit eigenen Torchancen, da viele leichte Fehler im Spielaufbau gemacht wurden. Falkensee machte nun auch mehr Druck, ohne wirklich zu überzeugen und wir wurden immer weiter in die Defensive gedrängt. Dann kam es, wie es meist kommt, wenn man die eigenen Chancen nicht nutzt. Eine Flanke von Falkensee von der linken Seite die quer durch den Strafraum geht und nicht konsequent geklärt wird. Da geht der Ball noch knapp am Tor vorbei, doch der zweite Versuch von rechts, wieder an unseren Abwehrspielern vorbei, fand dann in der Mitte einen dankbaren Falkenseer Abnehmer. 1 zu 1. Na gut, ca. 15 waren noch zu spielen. Der gefühlt nächste Angriff von Falkensee führte zu einem Strafstoß. Da gab es auch keine zwei Meinungen. Also lagen wir innerhalb von 3 Minuten 1 zu 2 hinten. Ran an den Speck und den Ausgleich erzielen.
Bei einem Angriff verletzte sich Tobi ohne gegnerische Beteiligung. GUTE BESSERUNG von mir. Das machte unser Unterfangen nicht leichter, einige Spieler ließen den Kopf hängen und trotzdem versuchten wir weiter nach vorn zu spielen. Einen Schuss von Halblinks hält der Torwart von Falkensee toll. In diesem Spielabschnitt kam Inter zu ein zwei Konterchancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Kurz vor Schluss noch eine Ecke von uns, bei der ein Spieler klar im Strafraum von hinten umgestoßen wird und dadurch am Abschluss gehindert wird. Hier blieb der Pfiff vom ansonsten guten Schiedsrichter aus. Leider eine Situation die in den Freizeitligen nicht selten vorkommt, da meist keine ausgebildeten Schiedsrichter pfeifen. Das Hemd ist halt näher wie die Hose.

Unsere schlechte Chancenauswertung hat uns heute um einen möglichen Sieg gebracht, nicht diese eine Entscheidung.

Tore:
0:1 Jan
1:1 Inter
2:1 Inter

Es spielten:
Mike (TW), Eddy, Micha, Andy G und D, Norman, Tobias, Felix, Dirk, Jan, Christoph, Christian, Mario

Olaf B.

20 Jahre BF Kickers 94

Am 02.Oktober 1994 haben die Kickers ihr erstes Freundschaftsspiel gegen eine Berliner Abiturientenmannschaft absolviert – und knapp verloren.

Das war vor genau 20 Jahren der Start für die BF Kickers 94, damals noch unter dem Namen Brieselanger Kickers, in den Freizeitfussball.
Einige Jahre später meldeten sich die Kickers für die Freizeitliga Havelland, Staffel A, an. Hier spielen sie auch gegenwärtig neben unserer anderen Freizeitfussballmannschaft, den Allstars, um Tore und Punkte.

Von den „Startern“ damals sind eigentlich nur noch zwei aktiv, Mike R. und Matthias F.
Klar, 20 Jahre sind eine lange Zeit. Da haben inzwischen schon einige die Töppen an den berühmten Nagel gehängt oder sind weggezogen usw.
Das ist ja normal so und auch anderswo gang und gäbe.
Immer wieder sind Neue (nein, nicht Neuer) dazugekommen und haben von ihrem Alter her dazu beigetragen, dass die Kickers keine dritte AH-Mannschaft wird.

20 Jahre ohne spielerische und „schöpferische“ Pausen, ist auch im Freizeitfussball schon bemerkenswert. Dass man ausser Fussballspielen auch feiern, schöne Fahrten und Turniere bestreiten kann, spricht für die Kickers als funktionierende Sportgemeinschaft.
Eine gute Tradition ist das im Havelland beliebte Mitternachtsturnier der Kickers, zu dem befreundete Teams anderer Sportgemeinschaften eingeladen werden.

Hallo BF Kickers 94!
Herzlichen Glückwunsch zum 20jährigem Jubiläum! Feiert dieses angemessen und bleibt der sportlichen Tradition treu!

Im Namen des SV Grün-Weiss Brieselang

Peter Hoeth
Abt. Freizeitsport

Sieg im Nachholspiel

03.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 25.09.2014
Seeburger SV 99 Freizeit – BF Kickers 94 1:4 (1:3)

Am Donnerstagabend haben wir unser Spiel gegen Seeburg nach geholt. Zu später Stunde (20:30 Uhr) waren wir von Beginn an hellwach. Da wir die neuformierte Seeburger Mannschaft nicht einschätzen konnten, begannen wir aus einer sicheren Abwehr heraus das Spiel auf zu ziehen. Das gelang uns ganz gut und wir hatten die Seeburger gut im Griff. Nach gut 5 Minuten abtasten begannen wir über unsere schnellen Leute in Mittelfeld und Angriff eigen Angriffe zu gestalten. Die erste gute Chance hatte Jan, aber der gute Seeburger Torwart verhinderte den Gegentreffer. Bei der nächsten Chance war er dann allerdings machtlos. Ein schnellen Spielzug über außen bis zur Grundlinie und ein genauer Pass in die Mitte-Tor. Jan bedankte sich für die tolle Vorarbeit von Dirk. Seeburg war nach 10 Minuten im Rückstand und wollte sofort die Wende herbeiführen. Unsere Abwehr mit Mike leistete sich hier aber keine Schwäche. Durch die guten Balleroberungen kamen wir immer wieder zu schnellen Angriffen. Die nächste Hereingabe verwandelte Felix im Fallen. Mit welchem Körperteil er sein erstes Tor für uns geschossen hat, wird wohl nicht mehr auf zu klären sein. Das 3. Tor machten wir in der 20 Minute. Bis dahin eine völlig verdiente Führung. Seeburg spielte zwar bis zum Strafraum gut. Dort war dann aber auch meist Schluss. Warum wir dann plötzlich in der Abwehr Querpässe spielten und auch noch versuchten 1:1 hinten raus zu spielen, weiß ich nicht. So kam es zum unnötigen Ballverlust und der Gastgeber verkürzte auf 1 zu 3. Na ja nicht weiter schlimm. Den Schlendrian abstellen und weiter machen. Kurz vor der Halbzeitpause fasst noch das 2 zu 3 nach einer ähnlichen Situation. Maik hat hier toll reagiert. Jung`s so etwas müssen wir abstellen. Wir geben durch solche Aktionen fasst das Spiel aus der Hand.

Zu Glück war erst einmal Pause und Rene mahnte, doch die Konzentration weiter hoch zu halten. Wir begann wieder sehr gut und hielten Seeburg von unserem Tor fern. Felix schoss nach einem schnellen Angriff noch sein 2. Tor und diesen Vorsprung gaben wir auch nicht mehr aus der Hand. Ein völlig verdienter Sieg.

Positiv war wieder die gute mannschaftliche Geschlossenheit, wo Jeder für den Anderen lief. Das ganze ohne Meckerei. Negativ war der Schlendrian nach der 3 zu 0 Führung und doch die mangelnde Verwertung der Torchancen in der 2. Halbzeit.

Ein Lob an den fairen Gastgeber und an den sehr gut leitenden Schiedsrichter.

Tore:
0:1 Jan
0:2 Felix
0:3 ?
1:4 Felix

Es spielten:
Maik, Andy D., Kev, Eddy, Felix, Mario, Dirk, Felix, Jan, Daniel

Olaf B.

Zwei Torwartfehler und ein „Glücksschuss“ entscheiden das Spiel

04.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 21.09.2014
BF Kickers 94 – Inter Fulk’n’Sey 1:2 (0:0)

9 Leute stellten sich heute dem guten Gegner aus Falkensee. Leider fehlten ein, zwei wichtige Spieler, aber das geht in der Freizeitliga wohl allen Mannschaften so.

In der ersten Halbzeit gelang es uns ganz gut Inter vom Tor weg zu halten. Eine große Chance hatte der Gegner nach ca. 10 Minuten. Über Aussen schnell bis zur Grundlinie und dann ein guter Pass auf den völlig freistehenden Spieler. Tolle Parade Mike. Ansonsten passierte nicht sehr viel. Wir versuchten nach den 7 Gegentoren vom letzen Spiel erst einmal schlimmeres zu vermeiden. Bis zur Halbzeit blieb es beim Unentschieden.

In der zweiten Halbzeit wollten wir auch etwas für die Offensive tun. Wir merkten, dass Inter nicht unbedingt den besten Tag erwischt hatte und versuchten schon früh zu stören.
Nach einer Ecke von Inter wollte Mike den Ball über die Latte klatschen, aber traf diese und so gab es ein schönes Kuddelmuddel im Strafraum. Aus diesem heraus traf Falkensee zur Führung.
Na ja, weiter versuchen aus einer sicheren Abwehr selber Chancen zu erarbeiten. Es klappte ganz gut, nur vor dem Tor lief es nicht ganz so gut. Nach einem Konter schießt Falkensee das zweite Tor. Aber was für eins. Beim Schuss komplett abgerutscht, hoppelte der Ball ins lange Eck. Da waren noch ca. 10 Minuten zu spielen. Wir störten nun gleich beim Spielaufbau und erarbeiteten uns gute Chancen. Alle, auch die Größte durch Fabi allein vor dem leeren Tor, wurden vergeben. 2 Minuten vor Schluss doch noch der Anschlusstreffer nach einem Freistoß von Jan. Hier half der Falkenseer Keeper etwas mit und ließ den Ball durch die Hosenträger rutschen. Mit Glück und Geschick verteidigte Falkensee das knappe Ergebnis.
Von mir an alle ein ganz großes Lob für die tolle Einstellung sowie die mannschaftlich geschlossene Leistung, die leider nicht belohnt wurde.

Im nächsten Spiel, am 12.10. im Pokal spielen wir wieder gegen Inter. Diesmal geht es auf dem Großfeld gegen den amtierenden Pokalsieger. Leichter wird es auf jeden Fall nicht. Unser nächstes Spiel in der Freizeitliga ist planmäßig am 17.10.14 gegen Team Dallgow.

Tor:
1:2 Jan T.

Es spielten:
Mike (TW), Eddy, Michael F., Andreas G., Norman, Fabian, Felix, Dirk W., Jan T.

Olaf B.

Hohe Niederlage

10.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 07.09.2014
Derby Warsow – BF Kickers 94 7:1 (4:0)

Dieses Spiel ist leicht zu kommentieren: Wir haben einfach alle nicht gut gespielt. Ausreden, wie der Rasenplatz ist ungewohnt, zählen nicht. Fasst jeder Schuss von Derby fand den Weg ins Tor. Mike konnte einem leid tun. Nach vorn lief kaum etwas, obwohl es optisch nicht nach so einer deutlichen Überlegenheit von Derby aussah. Sie nutzen nur konsequent ihre Chancen und schalteten nach Fehlern von uns blitzschnell um. Also das Spiel abhaken und weiter machen.
Den All Stars wünschen wir am kommenden Wochenende mehr Erfolg.

Es spielten:
Mike, Tobi, Kev, Eddy, Dirk, Fabian, Mario, Andy D., Jan

Olaf B.

Gelungener Auftakt

01.Spieltag Freizeitliga Havelland, Staffel A, 24.08.2014
Brieselanger AllStars – BF Kickers 94 0:1 (0:0)

Zum Auftakt der Freizeitligasaison gab es gleich das Brieselanger Derby. Beide Mannschaften hatten sehr großen Respekt voreinander und so wurde erst einmal abwartend aus einer stabilen Deckung heraus agiert. Nach guten 10 Minuten kamen die All Stars zur ersten Chance, die Maik gut parierte. Nach 15 Minuten kamen wir durch einen Konter zu unserer ersten guten Situation. Langer Pass nach links heraus, bis runter zur Grundlinie und dann in den Rücken der Abwehr gespielt. Leider vergeben. Bis zur Halbzeit gab es auf jeder Seite ein, zwei Torgelegenheiten, aber ansonsten fand das Spiel zwischen den Strafräumen statt und so wurden beim Stand von 0:0 die Seiten gewechselt.

Nach der Halbzeit machten die All Stars etwas mehr für das Spiel und setzen uns schon bei den Abstößen unter Druck. Bei einigen Situationen hatten wir Glück oder Maik reagierte toll. Nach gut 10 Minuten bekamen wir wieder mehr Zugriff auf das Spiel und kamen so auch zu einigen Torgelegenheiten, die vom Torwart entschärft oder vergeben wurden. Beiden Torleuten, Julian und Maik, kann man ein sehr gutes Spiel bestätigen.

3 Minuten vor dem Ende, als beide Mannschaften schon mit einem Unentschieden rechneten, gab es einen Einwurf auf Höhe des Strafraumes der All Stars. Diesen führte Christoph schnell aus, Kev nahm den Ball an, drehte sich und schoss den Ball ins kurze Eck. Ab nach Hinten und dicht machen. Mit Glück und Geschick überstanden wir die letzten Minuten und konnten uns so über die ersten 3 Punkte in der Saison freuen. Als Fazit, ein nach dem Spielverlauf etwas glücklicher Sieg.

Tor:
0:1 Kevin B.

Es spielten:
Maik, Kevin, Tobias, Felix, Eddy, Micha, Dirk, Mario, Christoph, Andy G.

Olaf B.